Pressemeldungen

12.05.21: Vorsicht vor der Unterzeichnung des Mietvertrags. Unser Rechtsanwalt und Mieterverein in der WDR Servicezeit.
Was tun bei Schimmel, Asbest, Legionellen in der Wohnung?

03.05.21: Unser Rechtsanwalt im Interview mit der BILD-Zeitung!
Jetzt kommt wieder das böse Erwachsen. Gerade jetzt bekommen Millionen Mieter Post: die Nebenkostenabrechnung

12.03.21: Mieterbund fordert zügige Verabschiedung des Baulandmobilisierungsgesetzes

12.03.21: Stromspiegel 2021: Bewusst mit Strom umgehen, mehr als 300 Euro pro Jahr sparen

zum Pressearchiv

02.06.13

Versprochene Wohngelderhöhung abgesagt! - Kein Geld für höheres Wohngeld im Haushalt 2014 eingeplant!

Bundesbauminister Peter Ramsauer kann sein Versprechen, das Wohngeld zu erhöhen, nicht halten. Der heutige Eckwertebeschluss der Bundesregierung zum Haushalt 2014 sieht keine Wohngelderhöhung vor“, erklärte der Direktor des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten.

Vor knapp zwei Wochen, am 28. Februar, hatte der Bauminister im Bundestag und auf dem 5. Fachforum Wohnungsbau, das unter anderem vom Deutschen Mieterbund ausgerichtet wird, noch erklärt, das Wohngeld werde erhöht werden. Einen Tag später, am 1. März 2013, brachte das Land Bayern einen Antrag auf Wohngelderhöhung im Bundesrat ein.

Ich verlange, dass die Bundesregierung jetzt mit offenen Karten spielt und klipp und klar erklärt, ob und wann sie das Wohngeld erhöhen will. Das gilt erst recht für den CSU-Bauminister. Wer vollmundig Wohngeldverbesserungen ankündigt, muss auch Taten folgen lassen und kann nicht knapp zwei Wochen später einfach zusehen, wie die Erhöhung des Wohngeldes wieder abgesagt wird“, forderte der Mieterbund-Direktor.

 

Der Mieterverein Oberberg e.V. berät jedes neu eingetretene Mitglied, in sämtlichen Mietrechtsfragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. Werner Dieball